Tradition. Heimat. Leidenschaft.

TBW-Damen wollen zuhause die Tabellenführung zurückholen

Nach der schlechten Leistung und bitteren Niederlage am letzten Sonntag gegen Überruhr, steht Wiedergutmachung auf dem Programm. Der TBW hat die Tabellenführung verspielt und liegt nun einen Punkt hinter Lank. Um Meister zu werden, benötigt das Team von Jörg Büngeler einen Ausrutscher der Meerbuscher.

Zunächst gilt es aber die eigenen Hausaufgaben zu machen. Zu Gast am Samstagabend ist der Aufsteiger PSV Köln. Die Domstädter stehen bereits als Absteiger fest.

Nach dem desolaten Auftritt in Essen, liegt der Fokus darauf, im kommenden Spiel wieder eine andere Einstellung zu zeigen. Im Training konnte der Chefcoach schon erkennen, dass das Team den Hebel schon wieder umgelegt hat.

„Wir schauen nur auf uns, stellen eine stabile Abwehr und wollen so die einfachen Tore erzielen.“ fasst Jörg Büngeler den Matchplan zusammen. Das Wülfrather Lazarett ist mit Friederike Büngeler, Nadine Hölterhoff, Simone Fränken und Grace Kamdoum immer noch gut gefüllt. Ob Milli auch im Angriff wieder eingesetzt werden kann, entscheidet sich am Spieltag.

Das Team will sich wieder von der besten Seite zeigen und hofft dabei auch zahlreiche Unterstützung auf der Tribüne.

Aktuelle News

Ersten Herren wollen erneut punkten

Am kommenden Samstag (18 Uhr) empfängt der TBW Kaldenkirchen in der heimischen Fliethe. Kaldenkirchen kämpft noch um den Klassenerhalt, während Wülfrath bereits gesichert ist. Im

Weiterlesen

Familienzusammenführung beim TBW

Der TBW kann den nächsten hockkarätigen Transfer für die neue Saison verkünden und verpflichtet mit Yannik Nitzschmann den älteren Bruder von Leistungsträger Connor Nitzschmann. Yannik

Weiterlesen

Saisonabschluss und Quali-Start

Zwei Punkte zum Abschluss der Saison holte der TBW am vergangenen Sonntag gegen TuS Königsdorf. Das dies kein einfaches Stück Arbeit werden würde, hatte Jörg

Weiterlesen