Tradition. Heimat. Leidenschaft.

Ersten Herren verlieren deutlich gegen den LTV

Am vergangenen Sonntag reisten die Herren des TBW zum Langenfelder TV nach Wuppertal. Die Kalkstädter mussten in diesem Nachbarschaftsduell erneut auf Lukas Patten und Kai Funke verzichten.

Es entwickelte sich eine umkämpfte Anfangsphase, in der sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen konnte. Bis zur 13. Minuten konnten die Wülfrather gegen den Tabellendritten mithalten (8:7). Dann aber setzen sich die Hausherren Stück für Stück ab. Zum Ende der ersten Halbzeit lag der LTV dann 16:10 in Front.

Die erste Hälfte war von vielen technischen Fehlern und 2-Miunten-Strafen auf beiden Seiten geprägt und es sollte in der zweiten Halbzeit nicht besser werden. Wülfrath gelang es nicht, das Blatt nochmal zu wenden und Wuppertal zog immer weiter davon. Am Ende stand eine deutliche 35:23-Niederlage auf der Anzeigetafel.

Durch diese Niederlage rutscht der TBW wieder auf den neunten Platz ab, während der LTV den Anschluss zur Spitze hält. Für die Wülfrather steht nun ein dreiwöchige Spielpause an. Das Team von Leszek Hoft will diese Zeit nutzen, um gestärkt in die nächsten Spiele zu gehen und hofft dabei auch auf einige Rückkehrer aus dem Wülfrather Lazarett.

Aktuelle News

wieder kein Happy End für mA

Auch für das Nachholspiel in Würselen standen die Vorzeichen nicht gut. Zwei Spieler zum Wechseln, quasi gestresst aus der Schule raus und ab auf die

Weiterlesen