Tradition. Heimat. Leidenschaft.

TBW holt wichtige Punkte gegen den Abstieg

Vor vollen Rängen empfing der TBW am Samstag den TV Lobberich zum ersten Spiel des Jahres in der MTC-Arena. Eine für beide Teams richtungweisende Partie, da der Abstand zu den Abstiegsrängen für beide nur wenige Punkte ausmacht.

Die Gastgeber, bei denen es für Lukas Patten noch nicht für einen Einsatz reichte, begannen stark und setzen sich in der 15. Minute bereits auf 11:5 ab. Dann aber ließ die Konzentration nach und die Gäste kamen über die starken Tim Falk und Benedikt Liedtke wieder auf 12:12 heran.

Trainer Leszek Hoft reagierte und brachte Connor Nitzschmann im Rückraum. Mit starken Abschlüssen aus dem Rückraum konnte der TBW so wieder einen 18:15-Vorsprung zur Halbzeit herausspielen.

In der zweiten Hälfte zeigte die Wülfrather Abwehr um Lennard Scheider und Fabian Claussen sowie Jens Biermann im Tor eine starke Leistung. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff kamen die Gäste vom Niederrhein nochmal auf zwei Tore heran, konnten das Momentum aber nicht kippen. Wülfrath baute die Führung sukzessive aus und gewann am Ende verdient mit 34:27.

Durch den Sieg klettern die Wülfrather einen Tabellenplatz nach oben und reisen am kommenden Sonntag zum Tabellendritten LTV Wuppertal zum Nachbarschaftsderby.

Aktuelle News

wieder kein Happy End für mA

Auch für das Nachholspiel in Würselen standen die Vorzeichen nicht gut. Zwei Spieler zum Wechseln, quasi gestresst aus der Schule raus und ab auf die

Weiterlesen