Tradition. Heimat. Leidenschaft.

Schlechte Vorzeichen für das schwere Spiel in Tönisvorst

Verletzungssorgen plagen die Tabellenführerinnen der Regionalliga Nordrhein vor dem Rückspiel gegen die Turnerschaft St. Tönis. Nachwuchstalent Grace Komdoum muss nochmals am Meniskus operiert werden und ihr Debut für den TBW nochmal verschieben. Zudem hat sich Nadine Hölterhoff im letzten Spiel schwer am Knie verletzt. Aktuell deutet alles auf einen Kreuzbandriss hin.

Die Heim-Mannschaft von David von Essen, hat sich nach dem etwas durchwachsenem Saison-Start jetzt mit nur einer Niederlage aus zehn Spielen auf den vierten Platz hochgearbeitet. Im Hinspiel hatte es einen klaren 29:21-Heimsieg für die Kalkstädterinnen gegeben.

Tönis spielt einen schnellen Ball und verfügt über einen wurfstarken Rückraum. Zudem rotiert St. Tönis seine Spielerinnen auf mehreren Positionen, so dass sie schwer auszurechnen sind.

Nachdem Wülfrath im letzten Spiel gegen Königshof so viele Tore hinnehmen mussten wie noch nie in der Saison, lag der Schwerpunkt der Trainingswoche auf der Abwehrarbeit.
Gegen St. Tönis muss das Team von Jörg Büngeler wieder zu seiner alten Abwehrstärke zurückfinden, um zwei Punkte mitzunehmen.

Aktuelle News

One last Dance

Nach dem phänomenalen Aufstiegserfolg am vergangenen Wochenende, sind die Damen des TBW am Sonntag um 17:00 Uhr zu Gast bei SC Everswinkel. Für das Team

Weiterlesen

3. Liga – Wir sind wieder da

Den Matchball für die 3. Liga hatte sich die Mannschaft am Vortag selbst gut vorbereitet und ging voll motiviert in das Spiel gegen Weiterstadt. Für

Weiterlesen

Matchball für den TBW

Vor dem Doppel-Spieltag am vergangenen Wochenende war die Ausgangslage klar – mit zwei Siegen ist die 3. Liga sicher. Der HC Burgenland war am Samstag

Weiterlesen