Tradition. Heimat. Leidenschaft.

Wülfratherinnen wollen Chance auf Tabellenspitze nutzen

Am kommenden Samstag empfangen die Damen des TBW um 16 Uhr den HSV Überruhr in der MTC-Arena in Wülfrath. Die Mannschaft von Fabian Beckmann nimmt im Augenblick den 11. Platz ein – drei Punkte vor dem Abstiegsbereich.

Die Essenerinnen haben viele Regionalliga-erfahrene Spielerinnen in ihren Reihen, die schnell nach vorne spielen und im stehenden Angriff überraschende Lösungen finden. Ein besonderes Augenmerk wird die Wülfrather Abwehr auf Amelie Polutta legen müssen. Die Leistungsträgerin der Essener ist sehr spielintelligent, hat sowohl ein gutes 1:1-Verhalten, als auch einen variablen Wurf.

Wie schon gegen Haan sind die Kalkstädterinnen wieder der Favorit. Trotzdem will man Überruhr genauso ernst nehmen wie Haan am letzten Wochenende. Zumal Überruhr in der Lage war beim Tabellenvierten – Beyeröhde – zu gewinnen.

„Der Schlüssel zum Sieg wird ein schnelles Rückzugsverhalten und eine stabile Abwehr gegen den stehenden Angriff sein, so dass wir deren einfache Tore verhindern und selbst einige erzielen können.“ sagte Trainer Jörg Büngeler vor dem Spiel. „Im Verhältnis zum Spiel in Haan müssen wir uns im schnellen Spielaufbau verbessern, da lassen wir zu viele Optionen aus.“

Für das Spiel gegen Überruhr wird der TBW-Kader wieder voller sein. Sina Meyer ist seit Donnerstag wieder im Training und auch Lena Feldstedt und Lisa Sippli werden wieder einsatzfähig sein. Über Kirsten Buitings Einsatz wird der Trainer vor Anpfiff entscheiden.

Die Wülfratherinnen wollen unbedingt die zwei Heimpunkte holen, um die Chance zu erhalten, vom Duell der beiden Spitzenteams Gelpe und Lank zu profitieren und die Tabellenspitze zu erobern.


Aktuelle News

Ersten Herren wollen erneut punkten

Am kommenden Samstag (18 Uhr) empfängt der TBW Kaldenkirchen in der heimischen Fliethe. Kaldenkirchen kämpft noch um den Klassenerhalt, während Wülfrath bereits gesichert ist. Im

Weiterlesen

Familienzusammenführung beim TBW

Der TBW kann den nächsten hockkarätigen Transfer für die neue Saison verkünden und verpflichtet mit Yannik Nitzschmann den älteren Bruder von Leistungsträger Connor Nitzschmann. Yannik

Weiterlesen

Saisonabschluss und Quali-Start

Zwei Punkte zum Abschluss der Saison holte der TBW am vergangenen Sonntag gegen TuS Königsdorf. Das dies kein einfaches Stück Arbeit werden würde, hatte Jörg

Weiterlesen