Tradition. Heimat. Leidenschaft.

TBW-Damen zuhause erneut gegen den Tabellenführer gefordert

Zum zweiten Mal innerhalb von sieben Tagen spielt der TBW gegen den Tabellenführer der Regionalliga. Nach dem Sieg der Wülfratherinnen gegen Ex-Tabellenführer TD Lank hat der HC Gelpe/ Strombach die Gunst der Stunde genutzt und ist mit einem Sieg gegen Aldekerk an die Tabellenspitze geklettert.

Die Gäste aus dem Oberbergischen sind am kommenden Samstag um 20 Uhr zu Gast in der MTC-Halle. Das Team von Trainer Philipp Wilhelm weist eine beeindruckende Statistik auf – im Schnitt erzielt der HC Gelpe 36 Tore pro Spiel und gewinnt mit einem durchschnittlichen Vorsprung von 12,5 Toren.

Besonders das Tempospiel über eine schnelle Mitte sowie die erste und zweite Welle machen den Angriff der Gäste so gefährlich. Gepaart mit einer offensiven 5:1-Abwehr, die viele Bälle erobert, ergeben sich so oft einfache Tore für den aktuellen Tabellenführer. Doch auch im gebundenen Spiel verfügt Gelpe über Qualitäten und setzt sowohl ihre Kreisläuferinnen als auch die Rückraumspielerin gut in Szene.

„Wie eigentlich immer muss unsere Abwehr stehen, aber am Samstag wird es besonders auf den effektiven Angriff und gutes Rückzugsverhalten ankommen, um die Torflut in Grenzen zu halten.“ sagt TBW-Coach Jörg Büngeler vor dem Spiel. „Bei dem einzigen Spiel, das sie verloren haben, haben sie nur 24 Tore erzielt. St. Tönis hat der Liga gezeigt, dass auch Gelpe schlagbar ist. Wir haben uns gut vorbereitet und werden Samstag alles geben, um mit einem Sieg selbst an die Tabellenspitze zu rutschen.“

Vor dem Spiel der Damen messen sich noch drei der Herren-Teams in der Ober- und Bezirksoberliga mit ihren Gegnern (Herren 3 um 14 Uhr, Herren 2 um 16 Uhr und Herren 1 um 18 Uhr). Alle Teams freuen sich zu diesem Heimspieltag über lautstarke Unterstützung der Fans.

Aktuelle News

Ersten Herren wollen erneut punkten

Am kommenden Samstag (18 Uhr) empfängt der TBW Kaldenkirchen in der heimischen Fliethe. Kaldenkirchen kämpft noch um den Klassenerhalt, während Wülfrath bereits gesichert ist. Im

Weiterlesen

Familienzusammenführung beim TBW

Der TBW kann den nächsten hockkarätigen Transfer für die neue Saison verkünden und verpflichtet mit Yannik Nitzschmann den älteren Bruder von Leistungsträger Connor Nitzschmann. Yannik

Weiterlesen

Saisonabschluss und Quali-Start

Zwei Punkte zum Abschluss der Saison holte der TBW am vergangenen Sonntag gegen TuS Königsdorf. Das dies kein einfaches Stück Arbeit werden würde, hatte Jörg

Weiterlesen