Tradition. Heimat. Leidenschaft.

4. Herren weiterhin mit schwerem Stand

Vor den Herbstferien stand noch das Spiel gegen den HSV Wuppertal II an. Im Gegensatz zu den Wochen davor konnte man mit einem volleren Kader antreten und man hatte sich vor genommen, so lange wie möglich das Spiel offen zu gestalten um dann ggf. auch etwas zählbares mitzunehmen.

Der Gegner aus Wuppertal ist als Tabellen Sechster aus der Bezirksliga abgestiegen und gilt somit schon dadurch als einer der Topfavoriten auf die Meisterschaft.

In den ersten 20 Minuten konnte man eine 8:6 Führung erarbeiten, jedoch trat wieder das ein, was leider zu häufig ein Problem war: die letzten rund 10 Minuten vor der Halbzeitpause.

Unkonzentriertheiten, überhastete Abschlüsse und eine nachlassende Abwehr sorgten für einen Pausenrückstand von 12:14.

Man wollte in der 2. Halbzeit wieder so anfangen wie in der ersten und das Ding noch drehen. Leider erfolgte direkt zu Beginn der 2. Halbzeit eine (schwere) Verletzung von Finn (ohne Gegnerweinwirkung), die das Spiel überschattete. Gute Besserung!

Für uns lief dann erstmal nichts mehr zusammen, schnell stand es 12:18 gegen uns. Die Mannschaft hat dann nochmals alles gegeben, aber am Ende gab es eine 24:29 Niederlage.

Am letzten Wochenende ging es dann mit dem Spiel beim ASV Wuppertal weiter. Leider wurde der Start des Spiels komplett verschlafen und man lag sehr schnell mit 1:9 hinten. Anschließend liess man aber den Kopf nicht hängen, sondern kämpfte um jeden Ball und konnte einige eigene Akzente setzen. Am Ende setzte es eine zu deutliche Niederlage (22:34), die, wenn man den Start nicht komplett verpennt hätte, deutlich knapper hätte ausfallen können (nach dem 1:9 ging es mit 21:25 Toren weiter).

Am 8.11. kommt der TVD Velbert nach Wülfrath, die letzte Saison noch in der Bezirksliga spielten. Wir wollen unbedingt wieder einen Punktgewinn und freuen uns über Unterstützung!

Aktuelle News

Ersten Herren wollen erneut punkten

Am kommenden Samstag (18 Uhr) empfängt der TBW Kaldenkirchen in der heimischen Fliethe. Kaldenkirchen kämpft noch um den Klassenerhalt, während Wülfrath bereits gesichert ist. Im

Weiterlesen

Familienzusammenführung beim TBW

Der TBW kann den nächsten hockkarätigen Transfer für die neue Saison verkünden und verpflichtet mit Yannik Nitzschmann den älteren Bruder von Leistungsträger Connor Nitzschmann. Yannik

Weiterlesen

Saisonabschluss und Quali-Start

Zwei Punkte zum Abschluss der Saison holte der TBW am vergangenen Sonntag gegen TuS Königsdorf. Das dies kein einfaches Stück Arbeit werden würde, hatte Jörg

Weiterlesen