Tradition. Heimat. Leidenschaft.

Wülfrath zu Gast beim TV Aldekerk

Am kommenden Sonntag (15 Uhr) treten die Damen des TBW in der Vogteihalle bei der Zweitvertretung des TV Aldekerk an (Slousenweg 12, 47647 Kerken).

Die Mannschaft von Marc Albrecht steht mit ausgeglichen Punktekonto auf Platz 6. Gegen den höher eingeschätzten 3. Liga-Absteiger TV Beyeröhde gelang am letzten Wochenende mit dem 33:28 ein deutlicher Sieg.

„TV Aldekerk II ist ein sehr starker Unterbau der 1. Mannschaft – so eine „Zweite“ würden sich viele Verein wünschen. Die Spielerinnen sind durchweg jung, technisch gut ausgebildet und schnell.“ warnt Chefcoach Jörg Büngeler vor dem Gegner vom Niederrhein.

Aldekerk ist ein heimstarkes Team mit einem starken Angriff. In fast jedem Spiel wurden über 31 Tore erzielt. Damit belegen die Kerkenerinnen nach Tabellenführer HC Gelpe und Wülfrath Platz 3 bei den geworfenen Toren.

„Ein Spiel gegen so viele Gegentore zu gewinnen – zumal auswärts – ist extrem schwer. Und genau da müssen wir ansetzen. Wir müssen mit schnellem Rückzug und kompakter Abwehrarbeit dieser Torflut Einhalt gebieten und natürlich versuchen selbst in den schnellen Gegenstoß kommen.“

Neben einem hocheffektiven Angriff ist der Gegner zudem in der Abwehr sehr variable und spielt sowohl in offensiver als auch defensiver Abwehrformationen.

Die Personalsituation ist für Wülfrath weiterhin nicht optimal. So fallen Klara Stausberg (Urlaub) und Lisa Sippli (Achillessehnenreizung) aus. Glücklicherweise ist Melanie Schindowski nach ihrem starken Comeback wieder einsatzbereit. Auch Grace Komdoum ist mittlerweile im Mannschaftstraining integriert. Ein Spieleinsatz wäre für das Nachwuchstalent aber noch zu früh.

Ein fünfter Sieg in Folge ist das erklärte Ziel der Kalkstädterinnen – wird aber gegen diesen Gegner eine große Herausforderung. Daher freuen sich unsere Damen über lautstarke Unterstützung bei diesem Auswärtsspiel!

Aktuelle News

Ersten Herren wollen erneut punkten

Am kommenden Samstag (18 Uhr) empfängt der TBW Kaldenkirchen in der heimischen Fliethe. Kaldenkirchen kämpft noch um den Klassenerhalt, während Wülfrath bereits gesichert ist. Im

Weiterlesen

Familienzusammenführung beim TBW

Der TBW kann den nächsten hockkarätigen Transfer für die neue Saison verkünden und verpflichtet mit Yannik Nitzschmann den älteren Bruder von Leistungsträger Connor Nitzschmann. Yannik

Weiterlesen

Saisonabschluss und Quali-Start

Zwei Punkte zum Abschluss der Saison holte der TBW am vergangenen Sonntag gegen TuS Königsdorf. Das dies kein einfaches Stück Arbeit werden würde, hatte Jörg

Weiterlesen