Tradition. Heimat. Leidenschaft.

6 Mädchen – 6 Spiele – 6 Gegentore – 1 Turniersieg

Die weibliche E-Jugend des TB Wülfrath gewinnt nach einer grandiosen Siegesserie den WMTV Jugendcup.

Zum Saisonabschluss und zur Vorbereitung auf die nächste Saison trat der TBW mit seinem 2013er Jahrgang beim Rasenturnier in Solingen-Wald an. Der jüngere 2014er Jahrgang schloss seine Saison beim Barmenia Canters Cup ab und so war der Kader bereits in der Vorplanung durch die in dieser Zeit üblichen sonstigen Veranstaltungen dünn besetzt. Zwei krankheitsbedingte Absagen führten zu der Frage, ob wir in Unterzahl antreten sollten. Diese Frage wurde aber umgehend von allen Mädchen mit einem klaren „Ja!!!“ beantworteten.
So starteten sechs hoch motivierte Mädels in das erste Spiel gegen den Gastgeber und ließen mit einem 7:0 Sieg keinen Zweifel aufkommen, dass sie dieses Turnier rocken wollten. Sie nahmen den Schwung mit und überraschten den SV Wipperfürth in der zweiten Begegnung mit ihrem schnellen Passspiel. Die Wipperführterinnen konnten dem nicht viel entgegensetzen, zumal ihre eigenen Angriffe wieder und wieder an der Torhüterin scheiterten. Nach dem zweiten ungefährdeten Sieg in Höhe von 5:1 stand Spiel das gegen die ebenfalls stark aufspielenden Mädchen von der SG Unterrath I an. Die sechs Mädchen mussten in der sengenden Mittagshitze alles geben, um dem Druck der Mädels aus Unterrath standzuhalten. Dank einer super aufgelegten Torhüterin und einer fantastischen Mannschaftsleistung in der Abwehr konnten unsere Mädchen das Spiel am Ende vielleicht etwas glücklich mit 4:3 für sich entscheiden.
In der Folge forderten das heiße Wetter und kleinere Blessuren ihren Tribut und es mussten immer wieder Phasen mit nur vier Feldspielerinnen überbrückt werden. Egal, es wurde gerannt und gerannt. Trotz teils zweifacher Unterzahl wurden die beiden Teams vom TuS 82 Opladen souverän nach Hause geschickt.
Vor dem letzten Spiel gegen die zweite Mannschaft der SG Unterrath waren die sechs Wülfratherinnen kaputt und fertig von der schwülen Hitze. Ihnen standen 13 Mädchen aus Unterrath gegenüber, die noch etwas frischer wirkten aber alle dem jüngeren Jahrgang 2014 angehörten. Unsere Mädels wurden von der Aussicht auf den Turniersieg beflügelt und gaben noch einmal alles. Die Kombination aus absolutem Willen und Erfahrung mündete in einem unglaublichen 15:0 Sieg in 12 min Spielzeit. Danach war nur noch Glück und beinahe totale Erschöpfung.
Fazit: mega Mannschaftsleistung, mega Einzelleistung von jedem. Es sind alle ans Limit gegangen und keiner hat gejammert, sondern gekämpft bis zur letzten Sekunde. Einfach beeindruckend! Das Trainerteam in Person von Hannah und Alex freuen sich jetzt schon auf zwei tolle Teams nächste Saison!

Aktuelle News

wieder kein Happy End für mA

Auch für das Nachholspiel in Würselen standen die Vorzeichen nicht gut. Zwei Spieler zum Wechseln, quasi gestresst aus der Schule raus und ab auf die

Weiterlesen