Tradition. Heimat. Leidenschaft.

3. Herren gewinnen gegen den ASV – nur noch ein Sieg bis zum Aufstieg

Zur unchristlichen Uhrzeit durften die 3. Herren am Sonntag beim Spitzenreiter ASV Wuppertal zum Spitzenspiel “1 gegen 2” antreten. Die Vorzeichen waren klar, nur ein Sieg hilft uns beim Kampf um den Aufstieg weiter, jeder Punktverlust “beendet” die Saison.

Entsprechend war man motiviert und hat die ersten 10 Minuten regelrecht dominiert. Lediglich das wichtigste wurde vernachlässigt – das Tore werfen. Beste Chancen, Tempogegenstäße, 7m, nahezu alles wurde verworfen. So kam es, dass es nach 10 Minuten “nur” 6:2 für uns stand.

Anschließend kam dann der Gegner besser ins Spiel und konnte leider Stück für Stück aufholen. Bei uns gab es immer wieder kleine Fehler, die sich aber aufsummierten und diverse Unkonzentriertheiten. So musste es kommen, wie es kommen muss und man ging mit einem 13:14 Rückstand in die Pause.

In der Pause wurden die Sachen angesprochen, die man auf keinen Fall wiederholen darf und das man einfach die klaren Torchancen rein machen muss. Leider waren die ersten gut 4 Minuten der 2. Halbzeit die schlechtesten des Spiels, der Rückstand vergrößerte sich auf 13:16 und man musste schon in der 35. Minute das 2. Timeout nehmen.

Dieses brachte uns in die richtige Spur, innerhalb von 2 Minuten konnte man zum 16:16 ausgleichen und in der 44. Minute ging man erstmals in der 2. Halbzeit mit 21:20 in Führung. Bis zur 51. Minute ging es dann hin und her, ab dann liessen die Kräfte beim Gegner nach und wir konnten uns erstmals wieder mit 2 Toren absetzen (25:23).

In den letzten Minuten konnten wir hinten “den Bus parken” und bis auf zwei Tore konnte Nils alles, was aufs Tor kam, halten. Vorne haben wir das wie ein Aufsteiger runter gespielt. Keine Hektik, saubere Angriffe und clever auf die Chancen gewartet. Mit dem 29:24 in der 58. Minute war das Spiel dann engültig entschieden, das letzte Tor vom ASV war dann nur noch Kosmetik.

Der 29:25 Sieg sorgt nun dafür, dass wir erstmals von der Tabellenspitze grüßen. Am Samstag steht der letzte Spieltag an und mit einem Sieg gegen den HSV Wuppertal 3 können wir den Aufstieg “fest” machen.

Ein großes Dankeschön an alle Unterstützer, die in Wuppertal dabei waren. Wir würden uns freuen, wenn beim letzten Spiel am Samstag, 14:20 Uhr in Wülfrath, wieder zahlreiche Zuschauer dabei wären, um uns zu unterstützen.

Kommendes Wochenende stehen nicht weniger als 3 Aufstiege für alle 3 Herren-Teams an. Samstag, 14:20 Uhr wie geschrieben bei den 3. Herren. Direkt im Anschluß, um 16:10 Uhr, spielen die 2. Herren gegen den NHC2 und machen mit einem einem Sieg ihrerseits den Aufstieg in die Bezirksoberliga klar. Die 1. Herren spielen am Sonntag in Mülheim Saarn (Anwurf 11:30 Uhr) und mit einem Sieg steht der Aufstieg in die Oberliga vorzeitig fest.

Gespielt haben: Schütte – Qualo (2), Beer (2), Kinder (1), Platzhoff (2), Kujat (2), Zimmermann (2), Qual, Pritzl, Kiep (3), Sübai (5), Pilscheur, Förster (6), Urbach (4)

Aktuelle News

Ersten Herren wollen erneut punkten

Am kommenden Samstag (18 Uhr) empfängt der TBW Kaldenkirchen in der heimischen Fliethe. Kaldenkirchen kämpft noch um den Klassenerhalt, während Wülfrath bereits gesichert ist. Im

Weiterlesen

Familienzusammenführung beim TBW

Der TBW kann den nächsten hockkarätigen Transfer für die neue Saison verkünden und verpflichtet mit Yannik Nitzschmann den älteren Bruder von Leistungsträger Connor Nitzschmann. Yannik

Weiterlesen

Saisonabschluss und Quali-Start

Zwei Punkte zum Abschluss der Saison holte der TBW am vergangenen Sonntag gegen TuS Königsdorf. Das dies kein einfaches Stück Arbeit werden würde, hatte Jörg

Weiterlesen