Tradition. Heimat. Leidenschaft.

1. Damen: Große Herausforderung zum Jahresstart

Am Samstag, den 14.01.2023, bestreitet die 1. Damen ihre erste Parte im Jahr 2023 gegen BVB Dortmund II.

Die Mannschaft von Dominik Schleicher spielt eine ganz starke Saison. Erst am letzten Wochenende haben sie das erste Spiel beim Aufstiegsaspiranten aus Kirchhof verloren und sind jetzt Tabellendritter – haben aber wie Aldekerk und Kirchhoff nur 4 Minuspunkte. Die Mannschaft besteht ausschließlich aus A-Jugendlichen, die alle technisch sehr gut ausgebildet sind. Dortmund spielt extrem schnell, bereitet die Abschlüsse gut vor und ist auf allen Positionen torgefährlich.

Die Mannschaft des TBW ist gut auf die Gegnerinnen vorbereitet und der Kader ist fast vollständig. Jule Kürten fällt noch wegen Bänderdehnung im Fuß aus, Anja Tanzhaus steht vorerst aus privaten Gründen nicht zur Verfügung. Trotz der Favoritenrolle des BVB rechnen sich die Wülfratherinnen Chancen aus. In der MTC Arena hat das Team von Büngeler und Artmann schon starke Spiele gezeigt, zudem ist die Bilanz aus den letzten drei Spiele 5:1. Ziel ist es den schnellen Gegenstoß von Dortmund zu verhindern und im gebundenen Angriff so viel Gegenwehr wie möglich zu bieten, um die Torhüterinnen zu unterstützen. Im Angriff sollen die Auslösehandlungen sicher, aber druckvoll gespielt werden, um zu einem positiven Torabschluss zu kommen.

Anpfiff ist um 20:00 Uhr in der heimischen MTC-Halle. Das Spiel kann wie immer auch über den Liveticker verfolgt werden: 

https://www.handball.net/ligen/sportradar.dhbdata.1665/spielplan/spieltage/sportradar.dhbdata.15702/spiele/sportradar.dhbdata.74150

Aktuelle News

“Topspiel in der MTC-Arena”

Am kommenden Wochenende steigt das Spitzenspiel der Verbandsliga in der heimischen Fliethe. Um 18 Uhr heißt es Anpfiff gegen den LTV 2. Die Wülfrather wollen

Weiterlesen

1. Damen in Düsseldorf gefordert

Als Tabellensechster treten die ersten Damen am Sonntag beim Tabellenachten Fortuna Düsseldorf an – aktuell liegt der TBW zwei Punkte vor den Gegnerinnen. Mit einem

Weiterlesen