Tradition. Heimat. Leidenschaft.

Vorbericht Damen Regionalliga: Fortuna Köln – TB Wülfrath

Das 4. Auswärtsspiel

Am Sonntag treten wir bei Fortuna Köln an.
Ohne den bisherigen Gegnern zu nahe treten zu wollen, gehen wir davon, dass wir am Sonntag beim bis jetzt stärksten Gegner antreten. Fortuna steht mit 5:3 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz.

Fortuna musste mit Ablauf der letzten Saison einige Abgänge verkraften, konnte aber auch einige Zugänge vermelden, zudem wurde die Trainerposition neu besetzt – mit Shahrokh Rezaloo. Somit ist nachvollziehbar, dass noch nicht alles so läuft wie gewünscht. Wenn dann noch wie beim Spiel in Haan vier Ausfälle zu beklagen sind, leidet natürlich die Spielqualität.

Wie schon in der letzten Saison ist Hannah Haase die herausragende Spielerin bei Fortuna – einmal 16 und einmal 18 Tore konnte sie erzielen. Hannah bringt eine ausordentliche Dynamik aufs Parkett und verfügt über ein gutes Wurfrepertoire. Ihre Kreise einzuengen wird mit Sicherheit ein, wenn nicht der Schlüssel sein, in Köln erfolgreich zu sein. In der vergangenen Saison ist uns das in beiden Spielen gut gelungen.
Wir dürfen aber die anderen Spielerinnen natürlich nicht aus dem Blick verlieren.

Somit wird wieder der Focus auf unserer relativ guten Abwehr liegen – im Schnitt 20 Gegentore pro Spiel. Wenn das gut klappt, können wir auch von den einfachen Toren im Gegenstoß profitieren.

Wir wollen auch in Köln keinen Punkt abgeben, um unsere gute Ausgangslage in der Tabelle zu halten. Wissen aber um die Schwere der Aufgabe. Wir können die Aufgabe in Köln mit komplettem Kader angehen.

Das Spiel beginnt am Sonntag um 15:30 Uhr in der Vorgebirgstr. 76, 50968 Köln.

Aktuelle News

“Topspiel in der MTC-Arena”

Am kommenden Wochenende steigt das Spitzenspiel der Verbandsliga in der heimischen Fliethe. Um 18 Uhr heißt es Anpfiff gegen den LTV 2. Die Wülfrather wollen

Weiterlesen

1. Damen in Düsseldorf gefordert

Als Tabellensechster treten die ersten Damen am Sonntag beim Tabellenachten Fortuna Düsseldorf an – aktuell liegt der TBW zwei Punkte vor den Gegnerinnen. Mit einem

Weiterlesen