Tradition. Heimat. Leidenschaft.

Vorbericht Damen Regionalliga: Fortuna Köln – TB Wülfrath

Das Spiel in Straelen haben wir, obwohl es sehr frustrierend war dort zu verlieren, abgehakt. Die Ausrichtung muss und kann nur in die Zukunft gerichtet sein, wir haben noch fünf Ligaspiele, einen Punkt Rückstand auf den Tabellenresten Fortuna Düsseldorf und am übernächsten Wochenende das direkte Duell gegen Düsseldorf. Somit wollen wir gegen Köln die noch gute Ausgangslage nicht verschlechtern.

Köln zu Hause ist eine Macht – sie haben erst ein Spiel verloren. Die Mannschaft von Jörg Radke, verfügt mit Hannah Haase über eine Ausnahme- Handballerin, sie ist zweite der Torschützinnenliste, hat eine sehr gute 7 Meter Quote und ist individuell nur sehr schwer einzuschränken. Zudem ist die Mannschaft eingespielt und versteht es gut über den Kreis zu spielen. Wenn wir in Köln unsere Chancen wahren wollen, wird es nur über die Abwehrleistung gehen. Im Hinspiel hatten wir Hannah Haase gut im Griff – 6 Tore insgesamt bei zwei 7m Toren. Wen wir es schaffen sie wieder auf diesem Niveau zu halten, sollte ein Grundstein für einen Erfolg in Köln gelegt sein.
Der Angriff ist aber genauso gefordert – in dieser Trainingswoche lag der Focus besonders darauf, da am Wochenende zwei Aktivposten ausfallen werden.
Wir wollen gewinnen um am kommenden Wochenende gegen Düsseldorf ein richtiges Spitzenspiel zu haben.

Fehlen werden Moni Fränken krankheitsbedingt und Lui Kieckbusch, privat verhindert.

Das Spiel beginnt am Samstag in Köln um 19:00 Uhr.

Aktuelle News

One last Dance

Nach dem phänomenalen Aufstiegserfolg am vergangenen Wochenende, sind die Damen des TBW am Sonntag um 17:00 Uhr zu Gast bei SC Everswinkel. Für das Team

Weiterlesen

3. Liga – Wir sind wieder da

Den Matchball für die 3. Liga hatte sich die Mannschaft am Vortag selbst gut vorbereitet und ging voll motiviert in das Spiel gegen Weiterstadt. Für

Weiterlesen

Matchball für den TBW

Vor dem Doppel-Spieltag am vergangenen Wochenende war die Ausgangslage klar – mit zwei Siegen ist die 3. Liga sicher. Der HC Burgenland war am Samstag

Weiterlesen